Dolomiten 2016/2 – An den Träumen arbeiten

Vorübungen im Da Pozzo Stil

Touren im Stil der Sognando zu klettern ist keine Heldentat (dann wäre es ja nur doof), aber es erfordert Übung und das Sammeln von Erfahrung mit sicherem Klettern in steilem Gelände und mit mobilen Sicherungen. Wir haben uns rangetastet mit anderen Touren von Massimo Da Pozzo an der Tofana und am Lastino di Formin.

Unter anderem haben wir 2 Tage vorher Il vecchio leone geklettert, eine Route mit dem gleichen Sicherungsstil.

Il vecchio leone

Tofana, 1. Pfeiler, 250m - 7 SL
Schwierigkeit: max 7a
5.9.2015, mit Oli
pers. Bew.: ++++ / 3
alles RP bzw. R+
topo: Oberhollenzer, topoguide, u.a.

Oli in der genialen Abschlusslänge des 'alten Löwen'

und beim Abseilen nach L7 nach der die Route auf dem Band endet

Und noch einen Tag vorher waren wir in der Via Zoe, in der es auch ganz schön zur Sache geht und die vor allem schwerer war als alles andere in dieser Woche.

Via Zoe

Lastoni di formin, linker Pfeiler, 8 SL - 300m
Schwierigkeit: max 7b(+)
4.9.2015, mit Oli
pers. Bew.: +++++ / 3
Hang in L2 und 2 Hangs in L5
topo: Oberhollenzer, u.a.

Wir haben leider nur 5 Seillängen geklettert, da Regen drohte und die Zeit, die wir uns gegeben hatten nach L4 um war. L2 war absolut grandios und extrem lang. Die Crux zwischen 4. und 5. Haken konnte ich auf Anhieb klettern (hier war Oli umgekehrt, er hatte wohl einen Griff übersehen), leider musste ich oben einmal loslassen (mit sattem Sturz), da hatte ich den falschen Weg gewählt. Auf jeden Fall war die Länge grandios und kräftezehrend. Das gilt auch für L5 (nach einem kurzen Schrofenquergang). Hier jetzt plötzlich ganz anderer Fels - gelb und blockig. Und schwer. Ich hatte unten einen Hang und im Abschlussüberhang hab ich nicht sauber eingehängt. Das Ganze war etwas hektisch, da die Wolken schon deutlich dunkler wurden. Nochmal kommen wird sich auf jeden Fall lohnen. Und Spiderman daneben schaut auch super aus.

schwarzer Fels in L1, die gleich mit einem satten Runout zum 2. Haken beginnt; löst sich aber dann doch ganz gut auf ...

lange, geniale und steile Wandkletterei in L2

Posted in Alpinklettern, Klettern, Tourenbericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.