Dolomiten 2016/4 – mit Urs

4 Wochen vor Hasse Brandler und Sognando, Anfang August, nochmal ein ganz anderer Stil. Obwohl nur einmal um die Ecke:

Perlen vor die Säue (Gelbe Mauer)

Kleine Zinne Südwand, 300m - 9 SL,
Schwierigkeit: max. 7b
3.8.2016, mit Urs
pers. Bew.: +++++ / 2
alles RP bzw. R+
topo: Oberhollenzer, diverse

Eine Wahnsinnstour, alle Seillängen bewegen sich meiner Meinung nach im achten Grad und sind allesamt lang und brachial ausdauernd. Die Absicherung ist solide, man muss schon auch mal wegklettern, aber kein Vergleich mit der Sognando. Traumwetter, allein in der Route und es läuft wie am Schnürchen. Ich kann alles punkten und auch bei Urs klappt‘s super, ab Länge 5 muss er sich ab und zu mal reinsetzen, stört ihn aber nicht wirklich. Und dann die tolle Abseilfahrt übers Abschlussdach und durch die steile Wand. Wieder so ein Tag und das auch noch mit dem Sohn - unglaublich ... oder um es mit Wolfgang Niedecken zu sagen: Dä Herrjott meint et goot met mir.

Eigentlich wollten wir (bzw. ich)  ja in Ötzi trifft Yeti. Aber nach eingehendem Topo-Studium am Vorabend wollte Urs die dann doch (noch) nicht machen, da die Sicherung doch als wesentlich anspruchsvoller gilt. Warscheinlich eine vernünftige Entscheidung. Die Perlen hatte ich vor 3 Jahren schon mal gemacht, aber nach L7 wegen Regen abgeseilt. Wie sich rausstellte war der Abschlussüberhang (bewertet mit 6c) die wohl härteste Stelle.

Leider hat das Wetter unserem Dolos-Trip dann ein jähes Ende gesetzt. Gut das wir am Vortag - zum Einklettern sozusagen - schon an der Sella waren:

Icterus

1. Sellaturm, 180m - 6 SL,
Schwierigkeit: max. 7a
2.8.2016, mit Urs
pers. Bew.: ++++ / 2
alles RP bzw. R+
topo: Oberhollenzer, topoguide, diverse

Auch eine super Tour, gerade für den ersten Tag. Extrem kurzer Zustieg, flüssig zu Klettern, gut gesichert und am Ende einfaches Abseilen. Beobachten konnten wir eine Seilschaft in der Tour daneben: The Bernards. Sieht auch richtig cool aus und könnte demnächst auch mal einen Tag wert sein.

ziemlich kälteresistente Damenseilschaft in der Nachbartour Ötzi trifft Yeti

Posted in Alpinklettern, Klettern, Tourenbericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.